Aktienhandel – Der Call- und Put-Handel

Viele Menschen interessieren sich für Binäre Optionen und hierbei gibt es überwiegend den Call- und Put-Handel. Es gibt daher die Put-Option, wo auf die steigenden Kurse gesetzt wird und es gibt die Möglichkeit, dass mit den Put-Optionen auf die fallenden Kurse gesetzt wird.

Die Trader von Social Trading haben somit immer die Möglichkeit, dass sie in zwei Marktrichtungen handeln. Für den regulären Aktienhandel werden hierfür besondere Handelskonten benötigt und zudem werden auch hohe Einsätze erfordert. Für Binäre Optionen ist dies nicht der Fall und deshalb steigt die Beliebtheit auch besonders bei den Einsteigern. Der Artikel http://onlinebetrug.net/social-trading bietet ein paar gute Tipps zum Thema Social Trading.

Die einfache Bedienung und die simple Funktion spielt hier eine entscheidende Rolle. Für Binäre Optionen werden die Basiswerte auch als Güter oder Assets bezeichnet und sie liegen einer Binäroption zu Grunde.

Bei einem Basiswert wird das Verhalten von dem Kurs spekuliert und davon ist auch abhängig, ob Binäre Optionen mit einem Verlust enden oder doch Renditen abwerfen am Ende der Laufzeit. Für Binäre Optionen stehen verschiedene Assets zur Auswahl und so Rohstoffe wie Öl oder Gold, Forex-Währungspaare, Aktien und Indizes.

Was ist für Binäre Optionen zu beachten?

Beinahe alle Broker wie z.B. Option888 für Binäre Optionen haben Aktienindexe zur Auswahl und mit dazu gehören oft Dow Jones und DAX. Abhängig von dem Anbieter kann sich die Produktpalette bezüglich der beliebten Indexe unterschieden. Option888 gehört zu den Anbietern siehe auch http://www.onlinebetrug.net/option888/ welche die meisten handelbaren Indexe und Aktien bieten. Bei vielen Anbietern können bekannte Brands gefunden werden und dazu gehören Google, Microsoft und Coca-Cola. Wenige Broker für Binäre Optionen bieten beispielsweise auch die Facebookaktie.

Wichtig für Binäre Optionen ist, dass auch durch fallende Kurse ein Gewinn generiert werden kann. Der Sektor Rohstoffe ist für Binäre Optionen meist gut zu überschauen und nicht sehr breitgefächert. Es gibt allerdings wenige Rohstoffe, welche bei keinem Broker fehlen sollten. Beinahe alle Broker wie BDSwiss bieten für Binäre Optionen somit auch Rohstoffe wie Silber, Rohöl oder Gold. Hier kann somit ohne Probleme auf die Preisentwicklung spekuliert werden.

Zusätzlich ist oft für Binäre Optionen auch der Rohstoff Platin oder Kupfer handelbar. Viele Broker wie BDSwiss bieten bedeutungsvolle Währungspaare an und hierbei handelt es sich um Kombinationen aus Britische Pfund und Euro, Dollar und Britische Pfund, Dollar und Kanadische Dollar, Dollar und Euro.

Binäre Optionen werden auch bei Forex-Tradern immer beliebter und deshalb werden immer öfter auch Forex-Währungspaare angeboten. Wer sich für Binäre Optionen interessiert, kann oftmals mit einem Demokonto beginnen.

Ein Broker für Binäre Optionen ist BDSwiss

Wer BDSwiss als Broker entdeckt, der wird dort den Mindesteinsatz pro Option sehr gut empfinden, denn dieser liegt nur bei fünf Euro. Sollte eine Option verfallen, so gibt es für die Trader bei BDSwiss einen Restwert von zehn Prozent ihres Einsatzes. Genauere Zahlen finden Sie auf http://www.onlinebetrug.net/bdswiss/.

Läuft die Option im Geld aus, dann gibt es Renditen von bis zu 81 Prozent bei BDSwiss. Es gibt zudem auch Optionstypen, wo die Renditen deutlich höher ausfallen können. Der Broker BDSwiss befindet sich bereits seit dem Jahr 2012 auf dem Markt und von dem zypriotischen Nikosia aus werden die Geschäfte in die EU geführt.

In Frankfurt am Main wird von BDSwiss zudem auch noch eine Zweigniederlassung geführt, welche für den Vertrieb und Service sorgt. BDSwiss ist ein seriöser Broker und bemerkt wird dies an der offiziellen Lizenz als Finanzdienstleister durch die zuständige Finanzaufsichtsbehörde CySEC. Die Kundengelder werden von BDSwiss nach den EU-Vorschriften getrennt von dem Betriebsvermögen bilanziert.

Sollte bei BDSwiss ein Insolvenzfall eintreten, so erhalten geschädigte Kunden maximal 20.000 Euro das verlorene Geld zurück. Bei BDSwiss gibt es die Plattform SpotOption und dies ist ein Pluspunkt für Binäre Optionen. Diese Handelsplattform für Binäre Optionen erfordert keinen Download und sie ist browserbasiert. Wer von unterwegs mit BDSwiss traden möchte, kann eine App nutzen.